Die berührende

Lebensgeschichte der

jungen Italienerin

Chiara Corbella Petrillo.

Jetzt in Buchform.

Chiara Corbella und Enrico Petrillo lernen sich im Jahre 2002 kennen und heiraten 2008. Ihre erste Tochter verlieren sie kurz nach der Geburt und auch das zweite Kind verstirbt ein Jahr später in ihren Händen. Ein grosser Schmerz für das junge Paar, die eigenen Kinder wieder herzugeben, aber sie waren der tiefen Überzeugung, dass die Liebe das Gegenteil des Besitzes ist und dass alles ihnen Anvertraute Geschenk ist. 2011, während der dritten Schwangerschaft, erhält Chiara eine niederschmetternde Diagnose. Sie hat ein Zungenkarzinom. Um das Kind in ihrem Leib nicht zu gefährden, wartet sie mit der risikobehafteten Behandlung bis zur Geburt Francescos. Francesco ist gesund, doch Chiara stirbt kurz nach seinem ersten Lebensjahr, am 13. Juni 2012, im Alter von 28 Jahren.

Hunderte von Menschen drängen sich bei ihrer Beerdigung in die Kirche Santa Francesca Romana, bewegt vom leuchtenden Zeugnis und der geheimnisvollen Freude dieser jungen Frau.

Chiara Corbella Petrillo berührt viele Menschen mit ihrem von Hingabe geprägten, kurzen Leben. Durch ihre sprühende Lebensfreude, die sie selbst im Leiden nicht verlor, wurde sie über ihren Tod hinaus vielen zu einem Zeichen der Hoffnung.

Ins Buch reinlesen:

Autoren: Simone Troisi, Cristiana Paccini
Herausgeberin: Franziska Neff
Übersetzerin: Claudia Reimüller
ISBN: 978-3-906073-27-9
Taschenbuch, 197 Seiten